Geschichte der DLRG

Geschichte

Wie alles begann

DLRG Logo historisch

In den ersten Jahrzehnten des 20. Jahrhunderts war das Ertrinken "in Mode". Pro Jahr verloren etwa fünftausend Menschen im Wasser ihr Leben, und nur zwei bis drei Prozent der damaligen Bevölkerung konnten schwimmen. Dennoch: Es bedurfte erst eines spektakulären Ereignisses, um den bereits bestehenden Gedanken zur Gründung einer Lebensrettungsgesellschaft in die Tat umzusetzen.

DLRG Logo historisch

Am 28. Juli 1912, es war ein sonniger Sonntag, brach gegen 19 Uhr die Anlegestelle am Brückenkopf der Seebrücke in Binz auf Rügen. Über 100 Menschen stürzten ins Wasser und 17 Personen, darunter sieben Kinder, ertranken.

Ein knappes Jahr später, am 5. Juni 1913, veröffentlichte das amtliche Organ des Deutschen Schwimmverbandes, der "Deutsche Schwimmer", den Aufruf zur Gründung der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft. Am Tag der Einweihung des Völkerschlachtdenkmals, am 19. Oktober 1913, wird im Leipziger Hotel "de prusse" die DLRG ins Leben gerufen. Zum Ende des Gründungsjahres zählt die junge Organisation 435 Mitglieder, darunter namhafte Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens.

 

 

 

Neue DLRG Ortsgruppe im Bezirk Rhein – Sieg

Neuwahl und Gründung einer Ortsgruppe in Hennef  2006

 

Seit Anfang April 2006 hat der Bezirk Rhein–Sieg eine neue Ortsgruppe.

Nach ihren wöchentlichen Schwimm– und Ausbildungsstunden entstand nach vielen Jahren wieder aus dem Stützpunkt Hennef, zugehörig dem DLRG Bezirk Rhein–Sieg, eine eigenverantwortliche Ortsgruppe.

Zu dem Bezirk Rhein–Sieg zählen nun insgesamt 10 Ortsgruppen : Siegburg, Eitorf, Troisdorf, St. Augustin, Ruppichteroth, Königswinter, Bad Honnef/Unkel, Oberpleis, Lülsdorf und jetzt auch Hennef.

Gewählt wurde von 155 Mitgliedern ein neuer Vorstand, der für 4 Jahre die Schwimmausbildung vom Nichtschwimmer über Schwimmer zum Rettungsschwimmer unterstützt, ausbildet und ehrenamtlich leitet.

Geleitet wurde die Wahl vom ehemaligen, langjährigen Bezirksvorsitzenden Dieter Klemd aus Eitorf, wobei alle Mitglieder des Vorstandes einstimmig  gewählt wurden.

Durch die Wahl eines Vorstandes und Gründung unserer Ortsgruppe ist nun der Erhalt der DLRG mit dem Standort Hennef gesichert.

 


 

Zur 1. Vorsitzenden wurde Simone Körner gewählt, als ihr Stellvertreter Dirk Knieps. 

 


 

Da der Stützpunkt Hennef vom Bezirk geschlossen werden sollte, war es für die aktiven Mitglieder selbstverständlich die Gründung der eigenen Ortsgruppe anzustreben und somit die Auflösung des Standortes zu verhindern. Viele von den gewählten Vorstandsmitgliedern haben zum Teil selbst in der DLRG schwimmen gelernt und auch schon ihre Kinder sind  in der DLRG aktiv.

Auch die große Nachfrage für die Schwimmausbildung im Bereich Anfänger- Rettungsschwimmen, Tauchen sowie die Sicherheit und Umgang im und am Wasser unterstützte diese Gründung!

Denn es wurde festgestellt, dass viele Kinder nach dem Erlangen des Seepferdchen immer noch Unsicherheiten und Ängste hatten, sowie auch viele Schulkinder Probleme in ihren Schwimmfähigkeiten aufwiesen.

Neben der Anfänger- und Rettungsschwimmausbildung, die montags von 16:45 bis 20:00 Uhr im Uckerather Schwimmbad und mittwochs auch für ältere Mitglieder ab 18:30 Uhr bis 20:00 Uhr angeboten wird, veranstaltet die Ortsgruppe Hennef auch verschiedene Aktionen wie beispielsweise:

  • Zeltwochenende für Kinder,
  • Sommerfest,
  • sicheres Schwimmen in der Sieg,
  • Herbstwanderung für die Familie
  • das Anbieten von Erste Hilfe Kursen
  • Vereinsmeisterschaft
  • Weihnachtsschwimmen
  • ...